Gewalt im Namen der Ehre

Der Begriff Gewalt im Namen der Ehre steht für unterschiedliche Formen von Gewalt, um die Ehre der Familie zu bewahren oder die vermeintlich verletzte Ehre wiederherzustellen.

Der Begriff der Ehre wird in verschiedenen Kulturkreisen und Ländern unterschiedlich definiert und ist nicht gebunden an eine bestimmte Religion oder Kultur.

Wir unterstützen dich, wenn

  • du kontrolliert oder eingesperrt wirst,
  • dir Gewalt angedroht wird oder du Gewalt erlebst,
  • du jemanden liebst und deine Eltern dagegen sind,
  • du befürchtest gegen deinen Willen verheiratet zu werden oder es bereits bist,
  • du gegen deinen Willen in ein anderes Land gebracht werden sollst,
  • du von Ehrenmord bedroht bist.
  • du betroffen bist von Genitalbeschneidung und dich über deine Möglichkeiten und Unterstützungsangebote informieren möchtest.

Du entscheidest was du uns erzählen möchtest. Deinen Namen musst du uns nicht nennen. Wir haben eine Schweigepflicht und behalten das Erzählte für uns. Gemeinsam können wir überlegen, wie es dir besser gehen kann und du dich sicher fühlst. Du kannst auch gerne mit einer Freundin oder einem Freund kommen. Die Entscheidung wie es weiter gehen soll, triffst du alleine. Wir unterstützen dich dabei und sind für dich da!

Weitere Informationen und Unterstützung findest du auch unter:

Öffnungszeiten

Bis Ende Januar 2020 haben wir veränderte Öffnungszeiten
Dienstag und Donnerstag 13 bis 17 Uhr
Mittwoch und Freitag 13 bis 16 Uhr

Telefon
0611 – 9 10 14 13

E-Mail
info@zoratreff.de

Wegbeschreibung